• +41 56 534 16 28
  • +41 76 364 76 77
  • info@well2you.ch

Das Geheimnis der freien Radikale und Antioxidantien

about us page title image
  • Das Geheimnis der freien Radikale und Antioxidantien

    Das Geheimnis der freien Radikale und Antioxidantien

    Bestimmt haben auch Sie schon in einer Werbung den Hinweis „Schutz vor freien Radikalen“ oder „Mit Antioxidantien“ gelesen. Doch was bedeutetn diese Begriffe eigentlich?

    Freie Radikale sind aggressive Sauerstoffverbindungen, die bei verschiedenen Stoffwechselprozessen im Körper entstehen. Da sie nur ein Elektron besitzen, sind sie besonders reaktionsfreudig. Das bedeutet, dass sie laufend versuchen, anderen Molekülverbindungen ein Elektron wegzunehmen. Diese chemische Reaktion nennt man Oxidation.

     

    Wichtige Balance
    Grundsätzlich sind freie Radikale nichts Schlechtes. Im Gegenteil, sie tragen zur ständigen Regeneration unseres Organismus bei. Das Immunsystem setzt freie Radikale zur Bekämpfung von Viren, Bakterien und zur Zerstörung defekter Zellen ein Gleichzeitig  produziert unser Körper auch so genannte Antioxidantien. Sie wirken als Radkalfänger und verhindern eine Oxidation, indem sie freie Radikale neutralisieren. Zu den Antioxidantien, welche über Nahrung aufgenommen werden, gehören beispielsweise die Vitamine C und E sowie das B-Karotin, sowie die sekundären Pflanzenstoffe (SPS)
    Solange die Radikalbildung und der Radikalfang im Gleichgewicht sind, bleibt der Organismus gesund. Werden jedoch mehr freie Radikale produziert, als die Antioxidantien neutralisieren können, kommt es zu so genanntem oxidativem Stress. Dann können die freien Radikale auch gesunde Zellen angreifen.

     

    Machen freie Radikale alt?
    Dass Rauchen und Sonneneinstrahlung unsere Haut schneller altern lassen, ist längst kein Geheimnis mehr. Aber wussten Sie, dass auch hier die freien Radikaleeine wichtige Rolle spielen? Nikotin, UV-Strahlung, Ozon, Alkohol und Stress lassen die Radikalbelastung im  Körper nämlich deutlich ansteigen. Werden sie nicht  von  Antioxidantien gestoppt, schädigen sie das Kollagen im Bindegewebe und die elastischen Fasern der Haut. Ein gesunder Lebenswandel und ein hoher Sonnenschutz verhindern also oxidativen Stress und lassen uns dadurch länger jung aussehen. Zudem können Antioxidantien aber auch von aussen aufgenommen werden und so die überzähligen freien Radikale fangen. In vielen Lebensmitteln wie frischem Obst und Gemüse, in pflanzlichen Ölen sowie in Kaffee und Tee sind sie zu finden.

     

    Antioxidantien als Wunderwaffe?
    Nicht nur nur in vielen Kosmetikprodukten sind Radikalfänger wie Q10 oder Vitamin C enthalten, auch viele Nahrungsergänzungs mittel mit Antioxidantien versprechen eine verjüngende Wirkung oder eine sportliche Leistungssteigerung. Verscheidene Studien belegen die zentrale Rolle von Vitamin C bzw. Q10 im Organismus – sofern es organischen Ursprungs ist!Die meisten Antioxidantien entfalten ihre Wirkung nur in Kombination mit Ballast- und/oderNährstoffen, die in frischem Gemüse oder Obst vorkommen.  Sicher ist: Eine ausgewogene Ernährung und ein gesunder Lebenswandel sind nach wie vor die beste Anti-Aging-Therapie.

    Wir freuen uns auf deinen Kommentar

    Kommentare

    Kommentare sind geschlossen.